Die kreisrunde Grünfläche vor dem Sihl-City-Einkaufszentrum.

Garten gestaltende Architekten

Auf dem asphaltierten Vorplatz des Sihl-City-Einkaufszentrums sind zwei kreisrunde, eingezäunte Grünflächen belassen und darin mehrere Weiden dicht nebeneinander einpflanzt worden. So hatte es der Architekt am Zeichentisch in diese Rondelle hinein «gezeichnet». Im Gegensatz zu gartengestaltenden Architekten haben Bäume die Eigenschaft sich zu entfalten und zu wachsen. Eine weitere Folge unserer Sommerserie «Zürcher Gärten».

Auf dem asphaltierten Vorplatz des Sihl-City-Einkaufszentrums sind 2007 zwei kreisrunde, eingezäunte Grünflächen von zirka fünf Metern Durchmesser belassen und darin mehrere Weiden (Salicaceae) dicht nebeneinander geometrisch einpflanzt worden. So hatte es der Architekt am Zeichentisch in diese Rondelle hinein «gezeichnet». Im Gegensatz zu gartengestaltenden Architekten haben Bäume die Eigenschaft sich zu entfalten und zu wachsen, deshalb waren die kreisrunden Grünflächen nach fünf Jahren für die vielen Weiden zu klein und mussten umgehauen werden. Anstatt nun klug geworden und das Wachstum der Weiden zu berücksichtigen und vielleicht weniger Weiden oder gar nur eine in die kleinen Flächen einzupflanzen, werden nun vom Gärtner wieder dieselbe Anzahl eingepflanzt, die in fünf Jahren gezwungenermassen wieder gefällt werden müssen, um jüngere Bäume einzupflanzen...usw. Ob das nicht ein eigentlicher Architektenfurz sei, meinte ein Passant? Der Gärtner nickte nur erklärte aber, die momentan in diesen Grünflächen stehenden Bäumchen in schwarzen Plastiktöpfen seien nur ein Provisorium, weil für junge Weiden momentan ein Lieferengpass bestehe.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen