So soll die geplante Aussichtsplattform am Stockhorn aussehen. Fotos: pd

Fernsehtipp: Rummelplatz Alpenwelt?

Heute Abend um 22.10 widmet sich der Club auf SF 1 dem Umbau der Berge zum Turngerät und zur Unterhaltungsmaschine. Plattformen um Bergspitzen ermöglichen den atemberaubenden Blick in die Tiefe – so geplant auf dem Stockhorn.

Heute Abend um 22.10 widmet sich der Club auf SF 1 dem Umbau der Berge zum Turngerät und zur Unterhaltungsmaschine. Auf die Gipfel führen Bahnen. Plattformen um Bergspitzen ermöglichen den atemberaubenden Blick in die Tiefe – so geplant auf dem Stockhorn. Über Schluchten und Gletscher werden Hängebrücken gezogen – die längste Europas auf dem Hochstuckli. Und wenn nötig wird auf 3900 Metern ein 100 Meter hoher Turm gebaut, um die 4000er-Marke zu erreichen – so als Planspiel auf dem Kleinmatterhorn. Verdrängt die Fun-Kultur das Naturerlebnis und die aufwärts schwitzenden Bergsteigerinnen und Wander? Verkommt die Alpenwelt zum Rummelplatz für den Massentourismus? Unter der Leitung von Röbi Koller diskutieren:
Markus Hasler, CEO Zermatt Bergbahnen, Frank-Urs Müller, Zentralpräsident Schweizer Alpenclub SAC, Alfred C. Schwarz, CEO Stockhornbahn, Elsbeth Flüeler, Geschäftsleiterin Mountain Wilderness Rudolf Marty, Verwaltungsrat Sattel-Hochstuckli und Otto Sieber, Zentralsekretär Pro Natura.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen