Fassade des einstigen Bauernhauses in Latsch. Fotos: Thomas Aus der Au

Europäischer Solarpreis für Haus in Latsch

Felix Partner aus Zürich wurden für den Umbau eines einstigen Bauernhauses in Latsch bei Bergün mit dem europäischen Solarpreis ausgezeichnet.

Fünfzig Jahre lang stand das ehemalige Bauernhaus in Latsch bei Bergün leer. Nun haben es Felix Partner umgebaut und ein veritables Kraftwerk daraus gemacht: Sonnenkollektoren und Fotovoltaikpanels nutzen die Sonnenenergie, fünf Erdsonden bedienen eine Wärmepumpe. Die Panels decken den Strombedarf der Bewohner und der Wärmepumpe, die Kollektoren erzeugen Warmwasser, das im Sommer über die Sonden dem Erdreich wieder Wärme zuführt. Dafür zeichnete die Europäische Vereinigung für erneuerbare Energien (Eurosolar) das Projekt mit dem europäischen Solarpreis 2020 aus.

Rückseite mit Gartenhalle aus Lärchenholz.

Mit Ausnahme der zeitgenössisch interpretierten Fassadenmalereien scheint die Hauptfassade des Gebäudes fast unverändert zu sein. Aus der Scheune wurde ein Wohnraum mit einer grossen Gartenhalle, im Untergeschoss entstand ein Spa mit Sauna und Dampfbad. Im Innern ergänzen Bauteile aus Sichtbeton, Lärchenholz und schwarzem Stahl die 350-jährige Bausubstanz.

Beton und Stahl ergänzen die historischen Bauteile.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen