Hansjürg Leibundgut präsentiert seinen Hybridkollektor als Dachhaut.

Emissionslos, nicht emotionslos

Hansjürg Leibundgut stellte an der ETHZ die Weiterentwicklung von «Zero-Emissions» vor. «2SOL» macht die technischen Elemente des Systems effizienter, günstiger, integrierter. Ein Schritt in Richtung CO2-freies Bauen.

«Isolationshaft» – vor drei Jahren brachten die Architekturprofessoren der ETHZ mit diesem Wort ihren Unmut auf den Punkt: Sie wollten ihre Häuser nicht dick einpacken und riefen nach intelligenteren Prinzipien das Energie- und CO2-Problem zu lösen. Hansjürg Leibundgut, Professor für Gebäudetechnik, erdachte ein solches Prinzip unter dem Namen «Zero-Emissions» und baute danach auch gleich sein eigenes Haus in Zürich. Eine Beilage des Hochparterre stellte dieses «B35» im August 2011 vor: Ein Haus, das versucht ohne CO2-Emissionen auszukommen, weil es auf dem Dach im Sommer Wärme sammelt, im Erdboden speichert und mithilfe einer Wärmepumpe im Winter nutzt.Als heute die ETH Zürich zur Medienkonferenz lud, fiel der Begriff «Isolationshaft» erneut – jedoch nur zur Erinnerung an den damaligen Paukenschlag. Heute gab man nüchtern die Erkenntnisse der technologischen Forschung zum Besten, die die Professur Leibundgut mit ihren Spin-offs und Partnern aus der Industrie seit dem umtreibt. Mit einer...
Emissionslos, nicht emotionslos

Hansjürg Leibundgut stellte an der ETHZ die Weiterentwicklung von «Zero-Emissions» vor. «2SOL» macht die technischen Elemente des Systems effizienter, günstiger, integrierter. Ein Schritt in Richtung CO2-freies Bauen.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch