«Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung.»

Eine vorübergehende Erscheinung

«Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung.» Die Sätze stammen vom deutschen Kaiser Wilhelm II und stehen – ausgerechnet – in einer Parkgarage.

«Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung.» Die Sätze stammen vom deutschen Kaiser Wilhelm II und stehen – ausgerechnet – auf einer magenta gestrichenen Wand in einer privaten Parkgarage. Diese versteckt sich unter einem Neubau an der Hochwachtstrasse in St.Gallen. K&L Architekten haben hier einen soliden Neubau mit Klinkerfassade zwischen die alten Villen gesetzt und zum Abschluss der Bauarbeiten den Spruch der Bauherrschaft geschenkt.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen