Vielfalt statt Homogenitis neben den Gleisen des Zürcher Hauptbahnhofs: Das Baufeld E rechts setzt auf mehr als eine Oberfläche – und fällt trotzdem nicht aus dem Rahmen. Fotos: Georg Aerni

Eine Fassade mit Facetten

Caruso St John Architects und Bosshard Vaquer Architekten betören an der Europaallee in Zürich mit Beton. Ihre Fassade ist eine Liebeserklärung an die Stadt.

Auf der Europaallee in Zürich klebt seit der Eröffnung 2012 ein Pfeil am Boden, der den Eingang zur Shoppingpassage anzeigt. Beim zentralen Zugang zur Credit Suisse mahnt ein Schild: nur für ‹Mitarbeiter / Staff›. Die Menschen müssen den Weg erst finden, wenn ein neues Quartier entsteht. Doch wenn man Architektur so anschreiben muss, läuft etwas schief. Der Grund: Max Dudlers Raster zieht sich stoisch über das Haus, egal, ob dahinter ein Notausgang oder ein Laden liegt. Zwei Strassen weiter treffen wir auf das Gegenteil, wie die Nacht auf den Tag: Die Fassade des Wohn- und Geschäftsgebäudes auf dem Baufeld E ist ausdrucksstark, abwechslungsreich wie ein Roman und verankert in der Stadt.Caruso St John Architects und Bosshard Vaquer Architekten haben das Haus entworfen. Schon mit dem Volumen strebten sie im Wettbewerb Vielteiligkeit statt Einförmigkeit an. Über dem Bürosockel zeichneten sie zwei Wohntürme statt nur einen, wie dies die Bauherrin SBB vorgegeben hatte. Der Doppelturm ist an der Eur...
Eine Fassade mit Facetten

Caruso St John Architects und Bosshard Vaquer Architekten betören an der Europaallee in Zürich mit Beton. Ihre Fassade ist eine Liebeserklärung an die Stadt.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch