Grossstädtische Atmosphäre: das Projekt von Jessenvollenweider für die Erneuerung der Theaterstrasse 12 (Rendering: Filippo Bolognese)

Ein neues Gesicht am Bellevue in Zürich

Das Haus Theaterstrasse 12 am Sechseläutenplatz in Zürich erhält eine neue Gestalt. Das Büro Jessenvollenweider Architektur öffnet die Fassade und setzt das Haus in Beziehung zum grossen Platz.

Mit dem Umbau des Sechseläutenplatzes in Zürich 2014 wurden die Häuser an der Theaterstrasse definitiv zur Platzfront – auch das Haus Nummer 12. Nach bald fünfzig Jahren ist die Haustechnik veraltet, die gerippte, kaum gedämmte Betonfassade bröselt, und die Grundrisse sind nicht mehr zeitgemäss. PSP Swiss Property, die Eigentümerin der Liegenschaft, lud sechs Architekturbüros zu einem Studienauftrag für die Sanierung und den Umbau des Hauses ein. Die Wahl fiel auf den Entwurf von Jessenvollenweider Architektur in Basel. Die Bauarbeiten sollen nach dem Auslaufen der Mietverträge Anfang 2023 beginnen, Ende 2024 soll das Gebäude im neuen Glanz erstrahlen. Dabei wird das bestehende Haus bis auf die Beton-Tragstruktur zurückgebaut. Neben den technischen Aspekten war die Erscheinung des Gebäudes als Teil der repräsentativen Platzfront das zentrale Thema des Studienauftrags, den die PSP in enger Zusammenarbeit mit dem Amt für Städtebau durchführte. Öffnung der Fassade Der bestehende Bau wurde 1973 für das Warenhaus ABM erstellt. Weil man damals Tageslicht als störend für die Inszenierung der Warenwelten erachtete, wurde das erste Obergeschoss fensterlos ausgeführt, und die Fassade erhielt einen eher abweisenden Charakter. Mit grossen Fensterfronten öffnen Anna Jessen und Ingemar Vollenweider das Gebäude und setzen es in eine enge Beziehung zum davorliegenden Platz. Der doppelgeschossige Sockelbereich mit grosser Terrasse im 1. Obergeschoss gibt dem Haus einen grossstädtischen Massstab und bezieht sich zu den Nachbarn auf beiden Seiten – insbesondere zum direkt angebauten ‹Corso›. Auf der Rückseite vermitteln das gestaffelte Volumen und die geschlossenen Fassadenpartien zur kleinteiligeren Umgebung. ###Media_2### Die Nutzungsmischung ist ähnlich wie heute vorgesehen: Im Erdgeschoss, im 1. UG und im 1. OG sind Laden- oder Gastronomieflächen vorgesehen, dar...
Ein neues Gesicht am Bellevue in Zürich

Das Haus Theaterstrasse 12 am Sechseläutenplatz in Zürich erhält eine neue Gestalt. Das Büro Jessenvollenweider Architektur öffnet die Fassade und setzt das Haus in Beziehung zum grossen Platz.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?