Ein starker Raum: Die «City Lounge» ist das Gravitationszentrum der Messe Basel. Fotos: Iwan Baan

Ein kräftiger Bau nimmt Platz

Herzog & de Meurons Neubau bringt einen neuen Massstab ins Basler Messegelände. Zu gross für die Stadt? Eine Annäherung.

Herzog & de MeuronsNeubau bringt einen neuen Massstab ins Basler Messegelände. Zu gross für die Stadt? Eine Annäherung.Nichts illustriert die Bedeutung des Messeplatzes für die Stadt Basel besser als der Messeturm von 2003: ein 105 Meter hohes Ausrufezeichen. Für das internationale Renommee und die Wirtschaftskraft der Stadt ist einzig die Pharmaindustrie noch wichtiger. Darum wird deren Ausrufezeichen, der Roche-Turm, 178 Meter hoch. Seit der Präsentation des Projekts ist für Aussenstehende der Fall klar: Wenn die Pharma etwas will, dann bekommt sie es. Und wenn sie sich – um auf Nummer sicher zu gehen – Herzog & de Meuron als Architekten anschnallt, dann erst recht. Nach dem gleichen Prinzip schien die Messe Basel zu handeln, als sie mehr Platz schaffen wollte: Auch sie bestellte das Projekt bei den hiesigen Stars. Grund für den Neubau war vor allem die «Basel World», die Weltmesse für Uhren und Schmuck, eine der Preziosen im Messekalender der Stadt.Die Dimensionen sind riesig: 220 Meter lang, 90 Meter breit und 32 Meter hoch ist der Neubau mit einer Ausstellungsfläche von 32 000 Quadratmetern. Ist das stadtverträglich? Nein, denkt der Architekturkritiker, als er sich anschickt, das Objekt zu besichtigen. Typisch Basel eben: Auch der Messe wird nichts verwehrt – erst recht nicht, wenn die Architekten «H-de-M» heissen. Und weil sich der Mensch seine Vorurteile gerne bestätigen lässt, führt die Tramfahrt zum Claraplatz. Von dort aus soll die Stadtunverträglichkeit besonders gut sichtbar sein.Ein Bau mit Kraft Die Erwartungen werden zunächst nicht enttäuscht: So erbarmungslos wie die hohe Schallschutzwand einer Autobahn riegelt der Neubau die Perspektive der Clarastrasse ab. Im Kopf des Kritikers beginnt die Suche nach ausreichend scharfen Formulierungen, um auf diese Brutalität im Stadtbild angemessen zu reagieren. Ein Plädoyer zur Verteidigung des...
Ein kräftiger Bau nimmt Platz

Herzog & de Meurons Neubau bringt einen neuen Massstab ins Basler Messegelände. Zu gross für die Stadt? Eine Annäherung.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?