Ein starker Raum: Die «City Lounge» ist das Gravitationszentrum der Messe Basel. Fotos: Iwan Baan

Ein kräftiger Bau nimmt Platz

Herzog & de Meurons Neubau bringt einen neuen Massstab ins Basler Messegelände. Zu gross für die Stadt? Eine Annäherung.

Herzog & de MeuronsNeubau bringt einen neuen Massstab ins Basler Messegelände. Zu gross für die Stadt? Eine Annäherung.Nichts illustriert die Bedeutung des Messeplatzes für die Stadt Basel besser als der Messeturm von 2003: ein 105 Meter hohes Ausrufezeichen. Für das internationale Renommee und die Wirtschaftskraft der Stadt ist einzig die Pharmaindustrie noch wichtiger. Darum wird deren Ausrufezeichen, der Roche-Turm, 178 Meter hoch. Seit der Präsentation des Projekts ist für Aussenstehende der Fall klar: Wenn die Pharma etwas will, dann bekommt sie es. Und wenn sie sich – um auf Nummer sicher zu gehen – Herzog & de Meuron als Architekten anschnallt, dann erst recht. Nach dem gleichen Prinzip schien die Messe Basel zu handeln, als sie mehr Platz schaffen wollte: Auch sie bestellte das Projekt bei den hiesigen Stars. Grund für den Neubau war vor allem die «Basel World», die Weltmesse für Uhren und Schmuck, eine der Preziosen im Messekalender der Stadt.Die Dimensionen sind riesig: 220...
Ein kräftiger Bau nimmt Platz

Herzog & de Meurons Neubau bringt einen neuen Massstab ins Basler Messegelände. Zu gross für die Stadt? Eine Annäherung.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch