Jürg Ragettli Fotos: Bündner Heimatschutz

Ein dreimal Hoch auf Jürg Ragettli

Jürg Ragettli war von 1997 bis 2010 Präsident des Bündner Heimatschutzes. Ein engagierter, ein erfolgreicher und ein froher Präsident, dem zusammen mit seinem Verein allerhand gelungen ist: Der Bahnhof Chur und die Kantonsschule Chur, die Villa Garbald und das Bahnmuseum Albula, die mit dem Wakkerpreis gewürdigte Ortsplanung Fläsch tragen sein Wirken weiter. Anlässlich der Generalversammlung des Heimatschutzes sprach Köbi Gantenbein die Laudatio auf die Aera Ragettli.

Jürg Ragettli war von 1997 bis 2010 Präsident und Geschäftsführer des Bündner Heimatschutzes. Ein engagierter, ein erfolgreicher und ein froher Präsident, dem zusammen mit seinem Verein allerhand gelungen ist. Der Bahnhof Chur und die Kantonsschule Chur, die Villa Garbald und das Bahnmuseum Albula, die mit dem Wakkerpreis gewürdigte Ortsplanung Fläsch und zahlreiche kleinere und grössere Interventionen zu Baukultur und Architekturpolitik in Graubünden tragen sein Wirken weiter. Anlässlich der Generalversammlung des Heimatschutzes am Samstag in Mulegns im Oberhalbstein sprach Köbi Gantenbein die Laudatio auf die Aera Ragettli. Grosser Jürg Ragettli, liebe Kolleginnen, geschätzte HeimatschützerVon 1997 bis 2010 war Jürg Ragettli Präsident und Geschäftsführer des Heimatschutzes Graubünden. Nun ist er der Bauverwalter der Stadt Buchs. Gerne folge ich der Bitte unserer Präsidentin Inge Beckel und unserer Geschäftsleiterin Ludmila Seifert und würdige Ragettlis Wirken. Das ist mir auch deshalb eine Freude, weil Jürg und ich, weil der Bündner Heimatschutz mit Hochparterre allerhand unternommen haben in seiner Präsidiumszeit. Und eine Freude ist es mir auch, weil daraus eine persönliche Freundschaft gewachsen ist. Meine Lobrede ist streng an den Quellen orientiert, ich habe seine Jahresberichte gelesen und zu fünf starken Sätzen meine Gedanken gebaut.  1. Gewurzelt in Geschichte«Ein tiefes, grosses Wurzelwerk gibt einem Baum Halt und Kraft für eine mächtige Gestalt. In der Architektur ist die Kenntnis der Vergangenheit Basis für neue grosse Werke. »Solch staats-, ja welttragende Worte widmete uns der Vorsitzende im Jahre 2004. Wollen wir also eintreten in die Baumschule und sein Wurzelwerk suchen, auf dem er erblüht gewiss auch an seinem neuen Ort im fernen Buchs zu Halt und Kraft für eine mächtige Gestalt, dem Guten in diesem schwierigen Orte zugetan. Da...
Ein dreimal Hoch auf Jürg Ragettli

Jürg Ragettli war von 1997 bis 2010 Präsident des Bündner Heimatschutzes. Ein engagierter, ein erfolgreicher und ein froher Präsident, dem zusammen mit seinem Verein allerhand gelungen ist: Der Bahnhof Chur und die Kantonsschule Chur, die Villa Garbald und das Bahnmuseum Albula, die mit dem Wakkerpreis gewürdigte Ortsplanung Fläsch tragen sein Wirken weiter. Anlässlich der Generalversammlung des Heimatschutzes sprach Köbi Gantenbein die Laudatio auf die Aera Ragettli.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?