Daumennägel und Rollwagen bringen die Welt Lucius Burckhardt nach Venedig.

Durch Venedig rollen

Der Schweizer Beitrag an der Architekturbiennale in Venedig wird sich unter anderem Lucius Burckhardt widmen. Gestern gaben Pro Helvetia, das gta und Herzog & de Meuron einen Einblick in ihr Konzept und in die Welt des Basler Theoretikers, Praktikers, Lehrers. Passt das?

Lucius Burckhardt ist en vogue. Nach dem vor einer Woche Pro Helvetia verkündete, der Schweizer Beitrag an der Architekturbiennale stelle den Basler Theoretiker, Praktiker, Lehrer vor, gaben gestern am Zürcher gta einige der Beteiligten einen Einblick ins Geplante. Man sah, dass Herzog & de Meuron Ausstellungsgestaltung wohl eher eine Anti-Gestaltung wird: Plakate, die daumennägelnd das Archiv Lucius Burckhardts ausbreiten, Bibliotheksrollwagen mit Archivschachteln drauf, die, von Studierenden durch die Giardini geschoben, die Zeichnungen von Burckhardt und Cedric Price unters Besuchervolk streuen.Philip Ursprung begrüsste und wird das bis zur Eröffnung in Venedig am 7. Juni noch einige Male tun – sein Lehrcanapé und die gta Ausstellungen liefern das Vorspiel und die Zigaretten danach. Gestern rekrutierte er besagte Studenten für die Vermittlung in der Lagune (gegen Reise, Kost und Logis und kleiner Entschädigung, bis 1. April melden bei sebastian.ryser@blackpoint.ch). Zwei Burckhardt-Jünger br...
Durch Venedig rollen

Der Schweizer Beitrag an der Architekturbiennale in Venedig wird sich unter anderem Lucius Burckhardt widmen. Gestern gaben Pro Helvetia, das gta und Herzog & de Meuron einen Einblick in ihr Konzept und in die Welt des Basler Theoretikers, Praktikers, Lehrers. Passt das?

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch