Verena Konrad (l.) übernimmt die Leitung des Vorarlberger Architektur Instituts von Marina Hämmerle. Fotos: vai

Direktorinnenwechsel in Vorarlberg

Mit dem Jahreswechsel ist es beim Vorarlberger Architektur Institut (vai) zu einem Direktorinnenwechsel gekomen: Marina Hämmerle übergibt die Leitung an Verena Konrad.

Während sieben Jahren hatte Marina Hämmerle das vai zu einer weit über die Region hinaus bekannten Institution gemacht. Dank der vom vai geförderten Baukultur und der breiten Vermittlungstätigkeit des Instituts ist das an die Schweiz angrenzende österreichische Bundesland Vorarlberg zu einer bekannten Architektur-Region geworden.
Nun übernimmt die Kunsthistorikerin Verena Konrad die Leitung des vai. Sie beschäftigt sich seit ihrem Studium mit Architektur und Designtheorie und hat ihre Abschlussarbeit über Max Bill geschrieben. Verena Konrad war zuletzt Kuratorin der Kunsthalle Wien und sie lehrt an der Universität Innsbruck am Institut für Architekturtheorie und Baugeschichte, sowie an der Kunstuniversität Linz.
Das Vorarlberger Architektur Institut ist seit rund 15 Jahren ein Forum für Architektur, Dorfentwicklung und Lebensraumgestaltung. Es vernetzt alle am Planungs- und am Bauprozess Beteiligten – Architektinnen und Architekten, Hochschulen, Politik, Handwerk und Baugewerbe bis hin zur Bauherrschaft – und es vermittelt Baukultur.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen