Der Sündenfall der Achtzigerjahre: Der Terrasse über dem Gartensaal wird der Panoramasaal aufgepfropft. Nun muss es heissen: Fort mit ihm! Fotos: Werner Huber

Die Zeit arbeitet fürs Kongresshaus

Die Stadt Zürich will die Instandstellung von Kongresshaus und Tonhalle verschieben, bis die künftige Nutzung des Kongresshaues klar ist. Das ist eine gute Nachricht! Ein Kommentar.

Nicht 55, sondern 80 Millionen Franken wird es kosten, Kongresshaus und Tonhalle in Zürich instand zu stellen. Deshalb will die Stadt die Arbeiten um zwei Jahre verschieben, bis die künftige Nutzung des Kongresshaues klar ist. Das ist eine gute Nachricht!Wir erinnern uns: Im September 2008 lehnten die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger Rafael Moneos überdimensioniertes Neubauprojekt am Standort des alten Kongresshauses am See ab – auch dank dem Engagement des Vereins «Pro Kongresshaus». Während des Abstimmungskampfes wurde es als «Kirchgemeindehaus» verunglimpft und zum Abbruchobjekt kaputtgeredet. Nach der Abstimmung war es wieder, was es schon immer war: ein Baudenkmal von kantonaler Bedeutung.Nach der Abstimmung führte die Stadt ein Planerwahlverfahren für eine «Teilsanierung» von Tonhalle und Kongresshaus durch. Die Arbeitsgemeinschaft Bösch Conzett Diener machte das Rennen. Prekär sind vor allem die Verhältnisse hinter den Kulissen der Tonhalle, aber auch beim Kongresshaus ist der Invest...
Die Zeit arbeitet fürs Kongresshaus

Die Stadt Zürich will die Instandstellung von Kongresshaus und Tonhalle verschieben, bis die künftige Nutzung des Kongresshaues klar ist. Das ist eine gute Nachricht! Ein Kommentar.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch