Vormals ein Anhängsel ist die Kapelle zur eigenständigen kleinen Kirche neben Karl Mosers Betonwerk geworden. Foto: Johannes Schäfer

Die Erweckung

In den letzten Jahren war Theresienkapelle in der Antoniuskirche Basel eintönig. Fad geschmückt mit abstrakten Bildern, die Fensterfelder mit Lamellen halb verdunkelt. Diesen Raum haben Buol & Zünd nun erweckt.

Grau ist die Basler Antoniuskirche. Das mächtige Betonwerk Karl Mosers ist schalungsroh, dabei subtil strukturiert und sanft zum Leuchten gebracht von bunten Fensterwänden. Doch wer weiss schon, dass neben dem meisterhaften Kirchenschiff eine Kapelle wartet? Moser stellte die Taufkapelle 1928 in einem Zug mit der Kirche fertig. Der Querschnitt der Kapelle ahmt jenen der Hauptkirche nach, sie ist jedoch gedrungener, ohne Stützen und mit glatten, verputzten Wänden. Die Fensterfelder sind kleiner: hohe Seitenlichter. Ein schlichtes, nüchternes Anhängsel von der Grösse einer Dorfkirche, eine Höhle neben der Halle. In den letzten Jahren war die Kapelle eintönig. Fad geschmückt mit abstrakten Bildern, die Fensterfelder mit Lamellen halb verdunkelt. Diesen Raum haben Buol & Zünd nun erweckt. Nun leuchtet auch die Kapelle, kräftig, in sattem Rot. Weisse Lisenen gliedern die roten Wände und heben eine Struktur hervor, die im Originalbau zwar angelegt, aber nicht betont war. An der Altarwand strahlt wi...
Die Erweckung

In den letzten Jahren war Theresienkapelle in der Antoniuskirche Basel eintönig. Fad geschmückt mit abstrakten Bildern, die Fensterfelder mit Lamellen halb verdunkelt. Diesen Raum haben Buol & Zünd nun erweckt.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch