Deutscher Natursteinpreis für Sechseläutenplatz Fotos: Michael Haug

Deutscher Natursteinpreis für Sechseläutenplatz

Das Zürcher Büro vetschpartner Landschaftsarchitekten gewinnt den deutschen Natursteinpreis in der Kategorie ‹Landschaftsbau und Freiraumgestaltung› für den Sechseläutenplatz in Zürich.

Das Zürcher Büro vetschpartner Landschaftsarchitekten gewinnt den deutschen Natursteinpreis in der Kategorie ‹Landschaftsbau und Freiraumgestaltung› für den Sechseläutenplatz in Zürich. «In hohem Mass hat die Jury die mutige Idee zur Generierung eines neuen städtischen Ortes überzeugt» schreibt der Auslober, der Deutsche Naturwerkstein Verband. «Eine großzügige urbanistische Geste in Form einer offenen Platzfläche schafft Luft vor dem Opernhaus und bildet in seiner homogenen, noblen Materialisierung in Quarzit ein subtil changierendes Tableau: Ein ‹englisch› verlegtes,  präzis geschnittenes ‹Natursteinparkett› aus massiven Quarzitblöcken und einzelnen, perfekt eingearbeiteten ‹Intarsien› wie Wasserspiel und ‹Baumhallen› stellt die Bühne, den Hintergrund für die unterschiedlichen Akteure wie das Opernhaus als erste Adresse, das Utoquai mit angrenzendem See, das baumbestandene Bellevue und die anderen Gebäude dar und gibt dem städtischen Raum eine neue Identität», heisst es weiter.

Gesamtprojekt Opernhaus, Parkhaus Opéra und Sechseläutenplatz in Zürich

– Bauherrschaft: Tiefbauamt der Stadt Zürich
– Landschaftsarchitekt: vetschpartner, Zürich
– Architekt: Zach + Zünd, Zürich
– Natursteinlieferant: Truffer AG, Natursteinwerk, Vals

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen