Wer das Stade de la Tuilière in Lausanne einmal gesehen hat, weiss: Das ist das mit der Ecke. Fotos: Ariel Huber

Der Mehrwert der fehlenden Ecke

Das Stade de la Tuilière von MLZD und Sollberger Bögli ist ein Massstabssprung am Stadtrand von Lausanne. Wer es einmal gesehen hat, weiss: Das ist das mit der Ecke.

Das Spielfeld ist gross, der Spielraum klein. Wer ein Stadion baut, ist den Fussballverbänden und den Zwängen der Fussballgesetzgebung untertan. Das normierte Feld und die Zahl der Besucher, in Lausanne sind es 12 000, diktieren die Dimension der Schüssel. Da das Spielfeld rechteckig ist, ergibt sich ein mächtiger Quader, genauer vier rechtwinklig aneinanderstossende, nach innen geneigte Zuschauerränge, die aussen einen geschlossenen Block bilden. ###Media_2### ###Media_3### Das Stade de la Tuilière ist ein Massstabssprung am Stadtrand von Lausanne. Schon von Weitem erblickt man am Horizont die dunkle Masse des Stadions; es ist ein Gigant im Vergleich zu den Gebäuden ringsum. Lang gestreckt steht da eine Glaswand, oben durch einen schwarzen Balken vom Himmel getrennt. Doch nicht die Grösse des Gebildes fasziniert, nein, man sieht zuerst das Sonderbare, den Webfehler, die fehlende Ecke. Wo der Betrachter eine senkrechte Wand erwartet, ist der Baukörper amputiert. Oben zeichnet das Dach das erwartete...
Der Mehrwert der fehlenden Ecke

Das Stade de la Tuilière von MLZD und Sollberger Bögli ist ein Massstabssprung am Stadtrand von Lausanne. Wer es einmal gesehen hat, weiss: Das ist das mit der Ecke.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch