John Habraken, Architektenlehrer und Architektenkritiker Fotos: schwarzpictures.com

Der ewige Gärtner

Zwei Zürcher widmeten dem niederländischen Architekten John Habraken den schönen Film «De Drager», der nun online zu sehen ist.

John Wer? Der Niederländische Architekt John Habraken, Jahrgang 1928, ist hierzulande eine unbekannte Grösse. Er hat kaum etwas gebaut, dafür sehr wirkungsvoll gelehrt: ab 1967 an der TU Eindhoven und, von 1975 bis 1989, am MIT in Cambridge. Über das von ihm inspirierte Netzwerk «Open Building» wurden seine Ideen weltweit bekannt und er in Japan zum Star. Gebäude sollten feste aber offene Rahmen sein, Träger («Drager») wechselnder «Infills» und des Lebens. Veränderbare Gebäude als Teile ihres Umfeldes, entworfen nicht von allmächtigen Architekten, sondern auch von denen, die darin leben. «Partizipation» ist ein Begriff, den Habraken dennoch meidet; er sei paternalistisch, impliziere, die Welt sei ein Werk der Profis, die die Leute hinein liessen. Doch nicht die Bewohner partizipierten, sondern der Architekt – am gebauten Umfeld.Ein netter alter Herr teilt uns das alles mit. Ruhig, fast ohne Gesten. Habraken predigt Verbindlichkeit ohne Verbissenheit und ohne den Zeigefinger zu heben. Sonore Cellotöne und vergilbte Fotos begleiten uns in seine Kindheit in Jakarta und ins Holland der Fünfzigerjahre. Symbole lassen die Schlüssel seiner Theorie aufscheinen: Individuum, Gemeinschaft. Und ausführlich kommen Schüler, Wegbegleiter, Theoretiker zu Wort, darunter Ole Bouman, Dietmar Eberle und Sjoerd Soeters. Die postmodernen Architektureskapaden Soeters graben sich ins visuelle Gedächtnis des Zuschauers. Wie passt die gebaute Karikatur des Stadthauses von Zaanstad zum «Ende der Autorenarchitektur», die der Altmeister laut Bouman verkörpert? Wie zur Kritik an der totalen Kontrolle und den Allmachtphantasien der Architekten? «Wie kann alles speziell sein?» fragt der weise Lehrer. Weder er, noch der Film lösen diesen Widerspruch.Für ihn begann das Dilemma mit der Moderne; als sich Architekten Bauaufgaben widmeten, die vorher nie als Architektur galten: Alltagshäuser,...
Der ewige Gärtner

Zwei Zürcher widmeten dem niederländischen Architekten John Habraken den schönen Film «De Drager», der nun online zu sehen ist.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?