Im Glashüsli im Park des Kirchner-Museum zeigt das ETH-Institut für Geschichte und Theorie der Architektur ist eine bemerkenswerte Ausstellung zum Kurort Davos.

Davos im Glashaus

Im Glashüsli im Park des Kirchner-Museum zeigt das ETH-Institut für Geschichte und Theorie der Architektur eine bemerkenswerte Ausstellung zum Kurort Davos. Über eine Zeit als der Staat beherzt in die Wirtschaft eingegriffen hat.

Davos wird nächste Woche eine Festung sein. Soldaten, hohe Zäune, Zutritt rund ums Kongresshaus nur für Wenige. Es ist WEF-Zeit. Die wichtigste Infrastruktur für das Treffen der Mächtigen und der Möchtegerns aus Wirtschaft und Politik ist das Kongresshaus. Seiner Geschichte hat das Institut für Geschichte und Theorie der Architektur (gta) der ETH eine kleine Ausstellung gewidmet. Sie ist zur Zeit im Pärkli vor dem Kirchner Museum in Davos zu sehen, eingerichtet in im kleinen Glashaus ‹White box›, der mobilen Bühne des gta. Es ist eine reizende Ausstellung – auf dem Raum eines Container sind dicht auf dicht Bilder, Texte, Filme ineinander geschachtelt. Man steht an einem Ort und verknüpft über seine Augen und Ohren sechzig Jahre Kurortsgeschichte. Man lernt wie bürgerliche Politiker wie der freisinnige Landammann Christian Jost und die Seinen voll auf Risiko innert weniger Jahre ein Sport-, Freizeit- und Kongresshaus aus dem Boden stampften – voller Vertrauen, dass dies Aufgabe des Staates ...
Davos im Glashaus

Im Glashüsli im Park des Kirchner-Museum zeigt das ETH-Institut für Geschichte und Theorie der Architektur eine bemerkenswerte Ausstellung zum Kurort Davos. Über eine Zeit als der Staat beherzt in die Wirtschaft eingegriffen hat.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch