Das ZAZ ab 1. Juli im Dauerbetrieb

Nach einer dreieinhalbjährigen Pilotphase nimmt das ZAZ Zentrum Architektur Zürich ab 1. Juli 2021 seinen regulären Betrieb auf.

Der Gemeinderat Zürich hat dem Antrag des Stadtrats auf die jährliche Ausrichtung eines Betriebsbeitrags mit einer deutlichen Mehrheit zugestimmt und begrüsst die Weiterentwicklung der interdisziplinären Plattform für Baukultur im Haus Bellerive an der Zürcher Seepromenade. «Der Entscheid bestätigt das Interesse, das ZAZ Zentrum Architektur Zürich im Raum Zürich als zentralen Akteur im Bereich der Vermittlung von Baukultur für ein breites Publikum zu etablieren», schreibt das ZAZ in einer Medienmitteilung. In seiner Programmierung präsentiert das ZAZ auch in Zukunft Wechselausstellungen und Veranstaltungen im Themenfeld Architektur, Raum, Gesellschaft und Umwelt und hält an seinem besonderen Fokus auf Fragen der Stadtentwicklung und Urbanisierung fest. Neue Akzente setzt das Haus mit verstärkten Kooperationen und zielgruppenspezifischen Vermittlungsformaten zur Förderung baukultureller Bildung und Teilhabe.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen