Eine Inschrift auf einer Säule des Paxmals erklärt, dass das Werk «dem umfassenden, schaffenden und guten Menschen» gewidmet ist.

Das Paxmal

Karl Bickel hat die Schweizer Grafik geprägt. Und hoch über Walenstadt hat er ein Monument gebaut. Das Museumbickel widmet dem Bau und seinem Schöpfer eine Ausstellung.

Karl Bickel wurde 1886 in Zürich geboren. Er bildete sich zum Lithographen aus und eröffnete mit 21 Jahren sein eigenes «Atelier für erstklassige Reklame». Auf dem relativ neuen Gebiet der Werbegrafik war er erfolgreich tätig: er schuf zwischen 1912 und 1943 gut 40 Grossplakate, arbeitete für die Modebranche, den Zürcher Kulturbetrieb und berühmte Kurorte. Seine Spezialität allerdings waren die Briefmarken, die er selbst gestaltete und im Stahlstich ausführte. So wurde die PTT seine grösste Auftraggeberin. Durch diese langjährige, verlässliche Zusammenarbeit war es Karl Bickel auch möglich, sein Lebenswerk, das Paxmal zu verwirklichen.Alternative Lebensentwürfe um 1900Im Zentrum seiner Vision steht die durch gemeinsame Ideale verbundene Gemeinschaft. Eine Inschrift auf einer Säule des Paxmals erklärt, dass das Werk «dem umfassenden, schaffenden und guten Menschen» gewidmet ist. Vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Veränderungen durch die Industrialisierung, der sozialen Ungerechtigk...
Das Paxmal

Karl Bickel hat die Schweizer Grafik geprägt. Und hoch über Walenstadt hat er ein Monument gebaut. Das Museumbickel widmet dem Bau und seinem Schöpfer eine Ausstellung.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch