Raum und Zeit zum Wohnen im Experimenthaus in der Werkbundsiedlung Neubühl.

Das Experimenthaus wird wieder frei

Die Zürcher Ortsgruppe des Schweizerischen Werkbunds bietet ihr Haus in der Siedlung Neubühl seit einiger Zeit als temporären Wohnort an. Bis Ende November kann man sich für die nächste Phase bewerben.

Und bewerben können sich alle, jeden Alters, «die sich beruflich oder im Studium mit Fragen der Gestaltung und der Wahrnehmung auseinandersetzen und die das Thema „Wohnen“ im Rahmen von Salons öffentlich thematisieren wollen.» 
Das wunderschöne, möblierte 3-Zimmer-Reihenhaus wird in der Regel an zwei Personen vergeben für fünf oder zehn Monate. Die Miete für alles inklusive beträgt 800 Franken pro Monat. Bedingung ist, dass die Bewohnerinnen und Bewohner öffentliche Salons konzipieren und organsieren zum Thema Wohnen, dass sie ihr Haus also gelegentlich mit der Öffentlichkeit teilen. Diese Salons können künstlerische Eingriffe, Diskussionen oder andere Formen der Darbietung sein - man reicht seine Idee zusammen mit der Bewerbung für das Haus ein und ein Kuratorium wählt aus.
Die nächste Möglichkeit fürs Experimentierwohnen im Neubühl bietet sich ab Februar 2021. Schnell machen: Die Bewerbungsfrist läuft noch bis 30. November.

 

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen