Die Passerelle des Bündner Kunstmuseums in Chur.

Churs Stadtlaterne wird angezündet

In Chur verbindet eine heiter luftige Passerelle im Kunstmuseum die Villa Planta mit dem Sulserbau. Im Januar wird die Baustelle für den Museumsneubau eröffnet. Dann wird einer der frühen und schönen Bauten von Peter Zumthor abgebrochen und verbrannt werden. Ein Nachruf von Köbi Gantenbein.

Die Passerelle des Bündner Kunstmuseums in Chur ist ein Merkstück der neueren Schweizer Architektur. Sie fand in den Achtziger Jahren für das damals keimende Thema «Erweitern und Reparieren» eine bis heute gültige Antwort: Was zu- und eingefügt wird, soll erstens so sorgfältig und präzise gemacht werden wie die zu ergänzenden Bauten sind und zweitens soll das Zugefügte eigensinnig sein, aber nicht die laute Trompete spielen. Zum ersten hat Peter Zumthor als federführender Architekt der Arbeitsgemeinschaft Calonder, Ruch und Zumthor die orientalische Märchenwelt studiert, die mit der Villa Planta im 19. Jahrhundert von Aegypten nach Chur gekommen ist. Und er hat die eingebündnerte Moderne betrachtet, die die Gebrüder Sulser dem alten Naturmuseum geschenkt hatten. Seine Aufgabe, die zwei Häuser und Welten zum neuen Bündner Kunstmuseum zu verbinden, löste er mit japanisch inspirierter Architektur, ausgeführt in schönem Zimmermanns- und Schreinerhandwerk.  Holzarchitektur, wie wir sie in ...
Churs Stadtlaterne wird angezündet

In Chur verbindet eine heiter luftige Passerelle im Kunstmuseum die Villa Planta mit dem Sulserbau. Im Januar wird die Baustelle für den Museumsneubau eröffnet. Dann wird einer der frühen und schönen Bauten von Peter Zumthor abgebrochen und verbrannt werden. Ein Nachruf von Köbi Gantenbein.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch