Carl Fingerhuth – der Stadtbaumeister – ist gestorben Fotos: Urs Walder

Carl Fingerhuth – der Stadtbaumeister. Ein Nachruf

Carl Fingerhuth, der legendäre Stadtbaumeister von Basel, ist gestorben. Eine persönliche Erinnerung und eine fachliche Würdigung eines reichen Architektenlebens.

Carl Fingerhuth und ich lernten uns vor gut sechzig Jahren kennen. Ich war Kindergärtler in Malans, einer kleinen Gemeinde im Kanton Graubünden. Sie machte sich daran, wohlhabend zu werden, weil etliche aufstrebende Familien dahin zogen, um Einfamilienhäuser zu bauen. Der Gemeindepräsident holte Carl Fingerhuth, damit er als Planer dem Aufschwung helfe. 10 000 Menschen wollten der Präsident und seine Gewerblerfreunde in Malans Haus und Heimat geben. Für viele Millionen wollten die Bauern aus Weinbergen, Baumgärten und Wiesen Bauland machen.  Lachend erzählte mir Carl Fingerhuth gut fünfzig Jahre später von einem seiner ersten Aufträge für sein eben gegründetes Büro für Raumplanung. Ob ich damals froh war, dass er den Plänen nicht helfen konnte? Wie auch, denn ich kannte sie ja nicht und über den Weg gelaufen sind wir uns wohl auch nicht. Aber Anfang Juni 2019 haben wir bei einem Mittagessen im Restaurant «Mesa» in Zürich abgemacht, dass er den kleinen Buben seinerzeit gesehen ha...
Carl Fingerhuth – der Stadtbaumeister. Ein Nachruf

Carl Fingerhuth, der legendäre Stadtbaumeister von Basel, ist gestorben. Eine persönliche Erinnerung und eine fachliche Würdigung eines reichen Architektenlebens.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
Mehr erfahren

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch