Lagerraum und ausziehbare Ausstellung. Fotos: Sacha Di Poi

Botta weiterbauen

KLR Architekten haben das Centre Dürrenmatt von Mario Botta in Neuchâtel umgebaut. Die Eingriffe nehmen sich so stark zurück, dass sie sich wie selbstverständlich einfügen.

Vor etwas mehr als zwanzig Jahren öffnete im Vallon de l’Ermitage das Centre Dürrenmatt. Der Schriftsteller und Maler bewohnte das steile Grundstück oberhalb der Stadt Neuenburg mit idyllischer Aussicht auf den See zu Lebzeiten selbst. Nach seinem Tod 1990 wurde der Dürrenmatt-Bewunderer Mario Botta mit dem Bau des heutigen Museums beauftragt. Ein Turm neben dem einstigen Wohnhaus dient als Eingang in den in die Erde gebauten Bauch des Museums. Von einer starken Inszenierung und unverkennbaren Geometrien geprägt hat das Gebäude jedoch auch seine Schwachstellen. KLR Architekten, ein junges Architekturbüro aus Freiburg, hat sich diesen mit viel Feingefühl angenommen. ###Media_2### Gemeinsam mit der Museumsdirektion haben die Architekten ein Konzept entwickelt, das neu auch die Gartenanlage mit Pool, die Villa und das Atelier für die Besucherinnen zugänglich macht. Auch mit der schwierigen Eingangssituation oder dem fehlenden Lagerraum setzten sich KLR Architekten auseinander. Beinahe konträr zu ...
Botta weiterbauen

KLR Architekten haben das Centre Dürrenmatt von Mario Botta in Neuchâtel umgebaut. Die Eingriffe nehmen sich so stark zurück, dass sie sich wie selbstverständlich einfügen.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
Mehr erfahren

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch