Lukas Feireiss, Lloyd Kahn und Leopold Banchini blicken in Venedig zurück auf die Gegenkultur der 1970er-Jahre.

Biennale Countdown 6: Leopold Banchini

Der Genfer Architekt Leopold Banchini richtet an der Biennale in einem Terrarium eine Hommage an den 86-jährigen Verleger Lloyd Kahn ein, der in den 70er-Jahren in den USA die Selbstbau-Bewegung prägte.

Was macht ihr an der Biennale? Leopold Banchini und Lukas Feireiss: Im Mittelpunkt unseres Beitrags mit dem Titel «There Are Walls That Want to Prawl» steht ein generationenübergreifender Gedankenaustausch mit dem 86-jährigen Selbstbauer, Verleger und Geschichtenerzähler Lloyd Kahn aus Bolinas in Kalifornien. Die Hommage zielt darauf ab, Lloyds Arbeit zu analysieren und darüber zu spekulieren – insbesondere über drei seiner ikonischen Gegenkulturpublikationen zur organischen Architektur: Domebook One (1969), Domebook 2 (1970) und Shelter (1973). Kahns Publikationen befähigten die Menschen und wurden schnell zu erfolgreichen How-to-Bibeln für den Selbstbau. Sie stellten Werkzeuge bereit für die amerikanischen Gegenkulturbewegungen, die Ökologie, Selbstversorgung und Do-it-yourself-Methoden zelebrierten. In einer Zeit vor dem Internet wurden seine Publikationen wichtige alternative Bildungsinstrumente und Bestseller-Kompendien. Wie übersetzt ihr dies in der Ausstellung in Venedig? Im Arsenale hö...
Biennale Countdown 6: Leopold Banchini

Der Genfer Architekt Leopold Banchini richtet an der Biennale in einem Terrarium eine Hommage an den 86-jährigen Verleger Lloyd Kahn ein, der in den 70er-Jahren in den USA die Selbstbau-Bewegung prägte.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
Mehr erfahren

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch