Philip Ursprung wird für den Schweizer und den deutschen Pavillon aktiv. Fotos: Peter Rüegg, ETH Zürich

Biennale Countdown 3: Philip Ursprung

Anfang Juni eröffnet die Architekturbiennale in Venedig. Diese Woche erzählt der Kunsthistoriker und Professor Philip Ursprung, warum 50 ETH-Studenten den Sommer in Venedig verbringen.

Anfang Juni eröffnet die Architekturbiennale in Venedig. In einer Folge von zehn Beiträgen stellen wir einige Akteure und ihren Beitrag vor. Diese Woche: der Kunsthistoriker und ETH-Professor Philip Ursprung.Bei welchen Projekten sind Sie an der Biennale beteiligt?Das von mir 2011 an der ETH reaktivierte ‹Lehrcanapé› von Lucius Burckhardt wird im Rahmen der Summer School mit dem Titel ‹Towards an Urban Biennale› vom 7. bis 15. Juni an der Biennale sein. Wir konnten eine Test-Version der Ausstellung ‹Lucius Burckhardt› bereits im Frühling an der ETH zeigen und bei dieser Gelegenheit Studierende zur Mitwirkung in Venedig gewinnen. Ausserdem bin ich als Autor im Katalog des deutschen Beitrags, ‹Bungalow Germania›, sowie als Moderator einer Veranstaltung mit Rem Koolhaas am Eröffnungswochenende im Deutschen Pavillon beteiligt. Wieviel ETH-Studierende sind in den Giardini unterwegs und was tun sie?Vierzig Studierende werden zu unterschiedlichen Zeiten im Pavillon anwesend sein und die Ausste...
Biennale Countdown 3: Philip Ursprung

Anfang Juni eröffnet die Architekturbiennale in Venedig. Diese Woche erzählt der Kunsthistoriker und Professor Philip Ursprung, warum 50 ETH-Studenten den Sommer in Venedig verbringen.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch