Die Architektin, Professorin und Romanautorin Lesley Lokko wird die Architekturbiennale 2023 in Venedig kuratieren. (Foto: Jacopo Salvi)

Biennale 2023: Zukunftslabor Afrika

Lesley Lokko, die Chef-Kuratorin der Architekturbiennale 2023 in Venedig, spannt den Bogen vom Sklavenhandel bis zur Klimakrise und stellt einen Kontinenten ins Rampenlicht: Afrika.

In knapp einem Jahr öffnet die Architekturbiennale 2023 in Venedig ihre Tore – und zwar unter dem Titel «The Laboratory of the Future», wie die Chef-Kuratorin Lesley Lokko neulich bekannt gab. Die Architektin mit ghanaisch-schottischen Wurzeln versteht das Motto zunächst urban und global. «Afrika ist das Labor der Zukunft», schreibt sie. «Wir sind der jüngste Kontinent der Welt. Wir sind der sich am schnellsten urbanisierende Kontinent.» Dieses rasche und weitgehend ungeplante Wachstum gehe meist zu Lasten der lokalen Umwelt und Ökosysteme, so Lokko weiter. Wie sich Afrika entwickelt, wird also entscheidend sein für die Zukunft der Stadt und der ganzen Menschheit. In ihrer umfassenden Betrachtung holt Lokko weit aus und spannt den Bogen vom Sklavenhandel über die Corona-Pandemie bis zur Klimakrise. «Rassengerechtigkeit und Klimagerechtigkeit sind zwei Seiten derselben Medaille.» Lokkos Worte versprechen eine herausfordernde, aufwühlende, tiefschürfende Biennale. Doch nur von Krisen will die Kuratorin nicht sprechen. Sie erwähnt auch die Hoffnung als eine starke Kraft, bleibt aber skeptisch: «Die Vision einer modernen, vielfältigen und integrativen Gesellschaft ist verführerisch und überzeugend, aber solange sie ein Bild bleibt, ist sie eine Fata Morgana.» Um die Bilder in die Realität umzusetzen, seien Architektinnen und Architekten als Schlüsselakteure gefragt. Diese Realität entwerfen will die Kuratorin während der Biennale mit Workshops – so nämlich versteht sie den Begriff des Labors als Ausstellungsmacherin. Dabei sollen Architektinnen und Praktiker aus verschiedensten Disziplinen ihre aktuellen Projekte diskutieren und dem Publikum mögliche Wege in eine bessere Zukunft aufzeigen. So soll die Theorie der gerechten Gesellschaft in die gebaute Praxis umgesetzt werden. Ob dieser Transfer gelingt, erfahren die Besucher ab dem 20. Mai 2023 in Venedig....
Biennale 2023: Zukunftslabor Afrika

Lesley Lokko, die Chef-Kuratorin der Architekturbiennale 2023 in Venedig, spannt den Bogen vom Sklavenhandel bis zur Klimakrise und stellt einen Kontinenten ins Rampenlicht: Afrika.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?