Bei der zehnten Auslobung sucht die Kommunikationsagentur ‹zinnobergruen› erstmals europaweit die ‹best architects›. Fotos: bestarchitects.de

‹best architects 16› gesucht

Zum zehnten Mal sucht die Kommunikationsagentur zinnobergruen die ‹best architects›. Erstmals dürfen Büros aus ganz Europa ihre Projekte einreichen. Zur Jury gehört auch die Tessiner Architektin Pia Durisch.


Zum zehnten Mal lobt die Kommunikationsagentur ‹zinnobergruen› den ‹best architects award› aus. Bislang durften nur Büros aus dem deutschsprachigen Raum ihre Projekte einreichen, nun wird der Award europaweit geöffnet. Zur internationalen Jury gehören neben Muck Petzet aus München und Christian Waldner aus Wien auch die Tessiner Architektin Pia Durisch.
Auf einem DIN A2-Blatt dürfen alle Büros, die «Projekte auf höchstem Qualitätsniveau realisiert haben», ihre nach dem 01.01.0210 fertig gestellten Projekte vorschlagen. Die Kategorien lauten: Wohnungsbau, Büro- und Verwaltungsbauten, Gewerbe- und Industriebauten, Öffentliche Bauten, Sonstige Bauten, Innenausbau. Die Beurteilungskriterien lauten: Architektur- und Gestaltungsqualität, Raumkonzeption, Funktionalität, technische Umsetzung. Wer gewinnt zahlt zwar 1600 Euro, wird aber publiziert, darf das Label nutzen, erhält die Publikation und zwei Urkunden, wird online präsentiert und profitiert von der Pressearbeit der Kommunikationsagentur. Viel Erfolg.

Auslobung ‹best architects 16›
Anmeldung online: bis zum 22. Mai 2015
– Einsendung per Post: bis zum 25. Mai 2015
– Kosten: 180 EUR (early bird, bis 10. April 2015) oder 240 EUR

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen