Das Haus Pacozzi in Brig mit dem Atelier von Heidi und Peter Wenger ist fertig umgebaut. Fotos: Stiftung Heidi + Peter Wenger

Besichtigung des umgebauten Ateliers Wenger in Brig

Die Stiftung Heidi + Peter Wenger organisiert eine Besichtigung im umgebauten Ateliers Wenger mit anschliessender Diskussion.

Das Haus Pacozzi in Brig mit dem Atelier der Architekten Heidi und Peter Wenger ist fertig umgebaut. Dank dem Einsatz der Stiftung Heidi + Peter Wenger wurde es nicht mit An- und Aufbauten entstellt, sondern sorgfältig saniert und massvoll erweitert.

Aus diesem Anlass organisiert die Stiftung eine Besichtigung und anschliessend eine Diskussion über den Umgang mit geschützter Bausubstanz.

Freitag, 14. Juni 2013, 18.00 Uhr

Haus Pacozzi – Atelier Wenger, Furkastrasse 7, Brig

– Begrüssung im Ladenlokal im Erdgeschoss

– Geführter Rundgang

– Kurzreferat über die Bedeutung des Baus (Leentje Walliser-Garrels)

– Erläuterung Umbauprojekt (Architekt Roger Guntern)

– Podiumsdiskussion mit Hans Ritz, Bauherr; Roger Guntern, Architekt Umbau; Klaus Troger, Amt für Denkmalpflege VS; Roland Imhof, Stadtarchitekt Brig; Damian Walliser, Ruedi Sattmann, Stiftung H+PW; Werner Huber, Hochparterre (Moderation)

– Apéro

Weitere Infos hier, Eintritt frei.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen