Extrusionsdruck für Betonelemente: Der Prototyp der Firma Imprimere schichtet in Altdorf Zementwürste auf. Fotos: Gian Paul Lozza

Berechnet bauen

Roboter drucken Beton, nageln Holzlatten und schichten Backstein: Die digitale Revolution erfasst das Bauwesen. Augenschein in vier Werkstätten.

Die Zukunft kommt aus einer Düse, ist Simon Steinegger überzeugt. Der Geschäftsführer von Imprimere steht in einem Schuppen am Ende eines streng bewachten Ruag-Geländes in Altdorf. Hinter ihm fährt ein oranger Roboterarm durch den Raum und trägt Mörtel in flachen Würsten auf, ähnlich wie ein Konditor den Zuckerguss aufspritzt. «Mit dem Extrusionsdruck sollen dereinst Skulpturen, Fassadenteile und gar ganze Häuser entstehen», prophezeit Steinegger. Seit 2015 testet er den gedruckten Fortschritt. Mit der Mutterfirma Niederberger Engineering im Rücken, die Fassadenroboter, Drehscheiben oder Heukranen entwickelt, will er vom Urnerland aus die Welt erobern. Dieses Jahr hofft er, die erste Maschine zu verkaufen. In der Schweiz gibt es noch keine Baufirmen, die am Markt drucken. Imprimere ist eine der ersten, die es versuchen wollen. Verwenden lassen sich allerlei Materialien. Am meisten verspricht ein Baustoff, der die Architektur schon einmal revolutionierte: Beton. Der flüssige Stein ist das wi...
Berechnet bauen

Roboter drucken Beton, nageln Holzlatten und schichten Backstein: Die digitale Revolution erfasst das Bauwesen. Augenschein in vier Werkstätten.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch