Das neue Stadion des Wintermeisters nimmt Form an. Fotos: zVg

Baustellenführung beim Wintermeister

Im Moment trainiert der FC Luzern in Samih Sawiris Ressort «El Gouna» in Ägypten für die Rückrunde. Zu Hause in der Zentralschweiz nimmt das neue Stadion Form an.

Nach der anfänglichen Bauverzögerung von rund fünf Monaten ist der Bau inzwischen auf Kurs. Wie weit die Arbeiten sind, können Interessierte jederzeit per Webcam mitverfolgen. Wer die grösste Baustelle der Zentralschweiz selbst begehen möchte, kann dies tun: Der ehemalige Nationalspieler Kudi Müller führt jeweils samstags durch die Swissporarena. Jetzt wo das Stadion und die beiden Wohntürme in die Höhe wachsen, werden diese Führungen auch wirklich interessant. Am 5. Juli schliesslich soll das Stadion dem FC Luzern übergeben werden.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen