Franziska Machens als Hilde Wangel und Robert Hunger-Bühler als Architekt Halvard Solness in der Aufführung am Schauspielhaus Zürich. Fotos: Matthias Horn

Baumeister Solness im Schauspielhaus Zürich

Das Schauspielhaus Zürich zeigt in der laufenden Saison «Baumeister Solness» von Henrik Ibsen – es ist das Drama zur Architektur in der Weltliteratur. Wer sich für die Freuden und Leiden des Architektendaseins interessiert, soll das Schauspielhaus besuchen. Eine Theaterkritik von Köbi Gantenbein.

Die Bühne im Schauspielhaus Zürich ist ein Architekturbüro. Ein grosser Tisch, überstellt mit Plänen, Katalogen, Proviant, Schreibzeug und Modellen. Vorne ein Sessel, hinten eine hohe Wand, auf der Modelle wie die Griffe an einer Kletterwand befestigt sind. Am Tisch arbeiten lustlos und spracharm Vater Knut und Sohn Ragnar Brovik und Kaja Fosli. Der eine ist der abgehalfterte alte Architekt, der andere der Assistent des neuen Chefs und sie die Buchhalterin. In einer packenden Szene führen die Schauspieler das Elend der Unterdrückten in einem Architekturbüro auf: Rechtlos und klein gemacht, ausgebeutet, abgehalftert und sexuell gebraucht von Baumeister Halvard Solness, einem Aufsteiger und Opportunisten, einem Machtmenschen und einem Sensibelchen, gejagt und eingebildet vom Künstlertum. Nun tritt dieser Solness zu seinen drei Angestellten, gekleidet in schicke schwarze Hose und Jacke, etwas zerknittert. Sein erster Auftritt ist einer der grossen Augenblicke in der Zürcher Inszenierung des «Baumeiste...
Baumeister Solness im Schauspielhaus Zürich

Das Schauspielhaus Zürich zeigt in der laufenden Saison «Baumeister Solness» von Henrik Ibsen – es ist das Drama zur Architektur in der Weltliteratur. Wer sich für die Freuden und Leiden des Architektendaseins interessiert, soll das Schauspielhaus besuchen. Eine Theaterkritik von Köbi Gantenbein.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch