Eisbar beim Globus in Zürich (Bild: zVg) Fotos: zVg

Bauen mit Eis

Beim Globus an der Bahnhofstrasse in Zürich steht seit heute Morgen obige Eisbar. In der Nacht auf heute haben Arbeiterinnen 17 Tonnen Eisblöcke zurechtgesägt, gerade geschliffen und vor dem Eingang zu einem gefrorenen Tresen aufgeschichtet.

Bis Heiligabend wird dort Vodka serviert, der den frierenden Passanten einheizen und sie in Kaufrausch versetzen soll. Die Eisskulptur ist wohl die kühlste Bar der Stadt, dass das Eis dafür aber direkt aus Schweden eingeflogen wurde, ist leider weniger cool.

close