Baubewilligung, die Zweite: Das Projekt «Ringling» darf gebaut werden, sofern allfällige Rekurse diesmal vor Gericht Bestand haben.

Baubewilligung für «Ringling»

Der Zürcher Stadtrat erteilt der Wohnsiedlung «Ringling» die Baubewilligung – zum zweiten Mal. Die erst hat das Baurekursgericht vor zwei Jahren wegen mangelhaftem Verkehrskonzept aufgehoben.

Die gemeinnützige Wohnsiedlung «Wohnen für alle am Grünwald» schafft in Zürich Höngg 277 Familien- und Alterswohnungen. Nun hat der Stadtrat dem Projekt «Ringling» die Baubewilligung erteilt – zum zweiten Mal. Die erst hat das Baurekursgericht vor zwei Jahren wegen mangelhaftem Verkehrskonzept aufgehoben. «Das geänderte Projekt trägt der richterlichen Kritik an der Verkehrsführung Rechnung», schreiben die Initianten in einer Medienmitteilung. Im neuen Gesuch wurde die Einfahrt der Tiefgarage verlegt und die Verkehrsströme so entflochten. Die Bauträgerinnen gehen deshalb davon aus, dass die nun erteilte Bewilligung bei einem allfälligen Rekurs vor den Gerichten Bestand haben wird.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen