Der Origen-Turm auf dem Julier.

Ausgezeichneter Julier-Turm

Die Jury des «Award für Marketing + Architektur» hat das Juliertheater zum Gesamtsieger 2018 erkoren: Der Origen-Turm strahle eine ruhige, urtümliche Kraft aus, die ihresgleichen sucht und ein Zeichen setze.

Die Jury des «Award für Marketing + Architektur» hat das Juliertheater zum Gesamtsieger  2018 erkoren und mit 10‘000 Franken ausgezeichnet – siehe Beitrag «Kühne Bühne» von Köbi Gantenbein. Nachdem Origen mit dem Wintertheater in Riom am selben Wettbewerb 2016 bereits einen Kategorienpreis gewann, holt die Kulturinstitution mit dem Juliertheater nun den Gesamtpreis. Wie Jurypräsidentin Judit Solt in ihrer Laudatio im KKL Luzern erörterte, strahle der Origen-Turm eine ruhige, urtümliche Kraft aus, die ihresgleichen sucht und alle Grenzen sprengt – auch diejenigen des Awards. So taucht der Turm in verschiedenen Kategorien auf: Sowohl als Publikumsbau, als auch in der Standortentwicklung, bei den temporären Bauten oder bei der Teamleistung. Die Kulturinstitution Origen setze mit ihrem Bau ein Zeichen, das sich tief ins Bewusstsein der Menschen einpräge. Entworfen wurde der Turm von Giovanni Netzer, der gleichzeitig Intendant von Origen ist. Unterstützt hat ihn dabei der Ingenieur Walter Bieler. An der Preisverleihung wurden sieben weitere  Corporate Architecture–Beispiele prämiert, darunter etwa die Interimsspielstätte Tonhalle Maag in Zürich, die St. Jodern Kellerei in Visperterminen oder der Industriebau von Sky-Frame in Frauenfeld.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen