Der Neubau von Swatch in Biel windet sich durch den Park und mündet in einem Vordach über der Strasse.

Aufsehen erregen

Die Form des 240 Meter langen Gebäudes, das der japanische Architekt Shigeru Ban für Swatch entworfen hat, fällt aus dem Kontext. Doch eine Bedeutung hat sie nicht.

Mehr als acht Jahre plante und baute die Swatch Group an ihrem Hauptsitz in Biel. Der Architekt Shigeru Ban entwarf zwei Holzgebäude, die sich in den Bestand einfügen: ein Bürohaus für Omega und ein Museum. Für Swatch sollte es medienwirksamer sein. Also entwarf der Japaner ein 240 Meter langes Gebäude, das sich von der Laderampe bis zum Haupteingang durch den Park windet, die Strasse monumental überdacht und in einen Konferenzsaal im Museumsbau mündet. Die Form fällt aus dem Kontext. Doch eine Bedeutung hat sie laut dem Architekten nicht. Sie ist vielmehr im Grundstück und in der Konstruktion begründet. Und diese ist eine digitale Meisterleistung. Der Holzbauer Blumer Lehmann fertigte das Dach als Netztragwerk, in dem es keinen rechten Winkel gibt. 4600 unterschiedliche, millimetergenau gefräste Hauptelemente haben die Zimmerleute nach einem ausgeklügelten Prinzip zusammengesteckt. Den längsten Träger flochten sie über 130 Meter durch die Struktur. ###Media_2### Ganz im Sinne der Uhrenmarke ...
Aufsehen erregen

Die Form des 240 Meter langen Gebäudes, das der japanische Architekt Shigeru Ban für Swatch entworfen hat, fällt aus dem Kontext. Doch eine Bedeutung hat sie nicht.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch