Häuser und Nachbarn kommen sich näher: Eine Gasse führt auf den gemeinschaftlichen Platz der Siedlung in Winterthur. Fotos: Oliver Erb

Auf die Reihe bringen

In Brütten spielen Architekten mit Satteldach und Fensterläden. 
Sie gruppieren 16 Häuser um Platz und Gasse und bauen so ein Stück Dorf.

In Brütten spielen Architekten mit Satteldach und Fensterläden. 
Sie gruppieren 16 Häuser um Platz und Gasse und bauen so ein Stück Dorf.«Schau mal, das sieht aus wie früher», sagt eine ältere Dame zu ihrem Mann im Bus, der direkt vor der Siedlung hält. Der Entwurf der Winterthurer BDE Architekten am Rand von Brütten erinnert an Reiheneinfamilienhäuser aus den Zwanziger-jahren, etwa die Bernoulli-Häuser in Zürich. 16 Häuser mit Satteldach, Fensterläden und privaten Gärtchen sind zu einer Siedlung gruppiert. Dennoch markiert ihre Abstraktion eine andere Epoche. Die Fensterformate springen hin und her. Die Faltläden stehen aus der Leibung hervor. Das Ziegeldach ist schlicht, Gauben und Vordach sind weggespart. Eine Ringstrasse definiert den Siedlungsrand des Dorfes in der Nachbarschaft von Winterthur. Die Umgebung ist übersät mit Einfamilienhäusern, die mit Swimmingpools protzen und sich gegen ihre Nachbarn mit hohen Hecken wehren. Jeder baut seinen eigenen Traum. Nicht so in der...
Auf die Reihe bringen

In Brütten spielen Architekten mit Satteldach und Fensterläden. 
Sie gruppieren 16 Häuser um Platz und Gasse und bauen so ein Stück Dorf.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch