Diskutierten über das Architekturbuch: Andri Gerber, Alexander Lehnerer, Veronika Darius und Tibor Joanelly (v.l.).

Architekturbuch: gestern, heute und morgen

In der Bibliothek von Werner Oechslin diskutierten Buchspezialisten und -liebhaber über die Zukunft des Architekturbuches. Der Tenor: Das elektronische Buch kann das gedruckte nicht ersetzen.

Im Rahmen der Ausstellung «Book for Architects» der ETH Zürich diskutierten am Samstag 31. Oktober sechs Buchspezialisten und -liebhaber über die Vergangenheit und Zukunft des Architekturbuches. Der Ort war gut gewählt: Die Diskussion unter der Leitung von Andri Gerber fand in Werner Oechslins barocker Architekturtheorie-Bibliothek in Einsiedeln statt. Vorweg: Es war eine heitere Diskussion unter Gleichgesinnten – keiner der Gäste wagte an der Kraft des gedruckten Buches zu zweifeln. Nur einen kurzen Moment der Provokation gab es, nämlich als Markus Joachim, Leiter der ETH-Bibliothek auf dem Campus Hönggerberg, die interaktive Graphic Novel «CIA: Operation Ajax» als spannende Weiterentwicklung eines Buches präsentierte. Sofort verteidigte der Verleger Lars Müller das Revier der Druckerschwärze, indem er eine App nicht als Buch verstanden wissen wollte. Die gestalterischen Limiten des elektronischen Buches bildeten hingegen einen breiten Konsens: Alle Gesprächsteilnehmer vertrauen auf die physi...
Architekturbuch: gestern, heute und morgen

In der Bibliothek von Werner Oechslin diskutierten Buchspezialisten und -liebhaber über die Zukunft des Architekturbuches. Der Tenor: Das elektronische Buch kann das gedruckte nicht ersetzen.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch