Architekten und Ingenieuren geht es gut

Erfreuliches berichtet der SIA in seiner Medienmitteilung zum vierten Quartal 2013: Die Nachfrage nach Architektur- und Ingenieurdienstleistungen hat zugenommen. Eine weiterhin positive Entwicklung ist zu erwarten.

Im Auftrag des SIA führte die ETH-Konjunkturforschungsstelle ab Ende Oktober eine Umfrage unter 649 Planungsbüros durch. Dabei gaben 20% der Befragten an, die Nachfrage nach Planerleistungen sei gestiegen, 70% erachteten sie als stabil. Entsprechend beabsichtigen mehr Büros die Beschäftigung in den kommenden drei Monaten auszubauen, als sie zu reduzieren. Ein Problem dabei: Fast die Hälfte aller Büros und insbesondere Ingenieursbüros beklagen «einen Mangel an Arbeitskräften als Hemmnis ihrer Leistungserbringung». Die Auftragsbestände reichen gesamthaft stabil ungefähr 12 Monate in die Zukunft. Ein Drittel betrifft Erneuerungs- und Unterhaltsarbeiten, Architekten sind in diesem Bereich stärker. Beide Branchen gehen von einer steigenden Entwicklung der Bausummen aus, vor allem im Wohnungsbau und bei öffentlichen Bauten. Im industriell-gewerblichen Bau wird dagegen eine leicht negative Entwicklung erwartet....
Architekten und Ingenieuren geht es gut

Erfreuliches berichtet der SIA in seiner Medienmitteilung zum vierten Quartal 2013: Die Nachfrage nach Architektur- und Ingenieurdienstleistungen hat zugenommen. Eine weiterhin positive Entwicklung ist zu erwarten.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?