Im Sommer ist die Weiere-Sauna in St. Gallen ein Frauenbad. Fotos: Jiří Makovec

Anmutig schwitzen

Die Architekten Barão Hutter haben im St. Galler Frauenbad eine einfache Saunaanlage errichtet. Der Einbau für dreissig Personen wird getragen von der steten Frage: Wie wenig ist möglich?

Die steilen Treppen hoch und durch den Matsch – der Weg gehört dazu, ehe frau den Ort hoch über St. Gallen erreicht. Im Bade- und Naherholungsgebiet Dreilinden liegt das Frauenbad von 1896, das bis heute im Sommer als solches genutzt wird. In dieses haben die Architekten Barão Hutter vergangenen Herbst eine einfache Saunaanlage eingebaut. Ein Dreibockreuter trocknet da kein Heu, sondern dient als Garderobe: Bodenständiges und Edles finden im champagnerfarbenen Entrée, dem ursprünglichen Eingang des Frauenbads, erstmals zusammen. Hier ist es angenehm kühl, bloss eine Wärmelampe heizt den Raum. Es folgt die verglaste ‹Schaltzentrale›, ein warmer, erhöhter Empfangsraum mit elegantem Tresen in Kupfer und Terrazzo. Dieser Raum dient gleichzeitig als Bistro und als Panoptikum mit Blick ins Innere der zweiflügligen Anlage mit ihren abgeschirmten Schwimmbecken.   ###Media_2### Der Saunaeinbau für dreissig Personen passt sich behutsam in die beiden landseitigen Flügel ein: Garderoben dort, wo ...
Anmutig schwitzen

Die Architekten Barão Hutter haben im St. Galler Frauenbad eine einfache Saunaanlage errichtet. Der Einbau für dreissig Personen wird getragen von der steten Frage: Wie wenig ist möglich?

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
Mehr erfahren

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch