Urs Bigler, aus der Serie Gotthard, 2014 Fotos: Urs Bigler

And the winner is: Swiss Photo Award

Den Swiss Photo Award in der Kategorie Architektur erhält die Serie «Gotthard» von Urs Bigler (Zürich). Sie wird als Kategorienbeste mit 5000 Franken ausgezeichnet .

Die drei besten Arbeiten in der Architekturfotografie wurden von Werk-Redaktor Caspar Schärer und dem Fotografen Fabrice Fouillet aus Paris ausgewählt. Den Vorzug gaben sie der Serie «Gotthard» von Urs Bigler (Zürich), die als Beste der Kategorie Architektur mit 5000 CHF ausgezeichnet wird. Der Fotograf, der es 2012 mit der Kampagne für das Taschenlabel Qwstion auf die Shortlist brachte, wählte dieses Jahr Bilder aus einem Langzeitprojekt. Seit 2010 fährt er, sobald die Wintersperre aufgehoben ist, auf den Pass und fängt ein, wie die Natur alles beherrscht. Die Aufnahmen zeigen wie die Natur Skulpturen schafft und was die Menschen ihrer Kraft baulich dagegen setzen. «Die entstehenden Dokumentationen weisen als gemeinsame Eckpunkte nur den Ort und die Jahreszeit auf», erläutert der Fotograf.

Die Arbeit ist bis zum 31. Mai  zusammen mit den weiteren 21 besten Arbeiten sowie den Eingaben der Shortlist im ewz Unterwerk Selnau zu sehen.

Der Swiss Photo Award zeichnet Schweizer Fotografie in den Kategoriren Werbung, Mode, Architektur, Editorial, Reportage und Kunst aus. Seit 17 Jahren kürt er jährlich die besten Arbeiten, Chancen auf einen der Preise im Gesamtwert von 35'000 CHF haben Serien von 4 bis max. 8 Bildern mit hohem handwerklichen und künstlerischen Niveau.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen