Eine hochkomplexe Hülle überspannt den Flughafen in Mexiko City dereinst mit einer simplen Geste. Fotos: Foster and Partners

An der Grenze der Geometrie

Die AAG-Konferenz in Zürich lotete das Limit des geometrisch Beschreibbaren aus. Die Altmeister Lord Norman Foster und Werner Sobek brachten die Formprogrammierer wieder auf den architektonischen und gesellschaftlichen Boden.

Erik Demaine faltet, was das Zeug hält. Aus Papier, Plastik oder gar Glas biegt er Origamivögel, verdrehte Röhren oder Skulpturen in Hasenform. Zusammen mit seinem Vater arbeitet er als Künstler, der die Formenvielfalt spielerisch voranbringt. Ebenso aber ist Demaine an der Genauigkeit der Mathematik interessiert. Der Professor für Computerwissenschaften am MIT forscht, wie sich die hochkomplexen Faltungen am PC berechnen und simulieren lassen. Damit bewegt er sich im Zentrum der Fragestellungen, die an der Konferenz «Advances in Architectural Geometry» Anfang Woche an der ETH in Zürich diskutiert wurden: Wie lassen sich die gekrümmten Flächen, asymmetrischen Kuppeln und unförmigen Blobbs, die mit dem Computer möglich wurden, überhaupt planen? Im Rahmen des Nationalen Forschungsschwerpunktes «Digitale Fabrikation» hatte die Professur Gramazio Kohler die hellsten Köpfe der Branche eingeladen. An den Workshops wurde klar: Hinter all den aufreizenden Formen steckt knochentrockene Mathematik mit ...
An der Grenze der Geometrie

Die AAG-Konferenz in Zürich lotete das Limit des geometrisch Beschreibbaren aus. Die Altmeister Lord Norman Foster und Werner Sobek brachten die Formprogrammierer wieder auf den architektonischen und gesellschaftlichen Boden.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch