Die Glasfassade der Wohntürme auf der Allmend Luzern. Fotos: Peter Christensen

Alles nur Fassade

Die Glashülle der Bauten auf 
der Luzerner Allmend stammt 
aus China. Trotz Umweltsiegel zählte bei 
der Vergabe der Preis mehr als die Ökologie.

Der Arbeiter steht am äussersten Rand der Betonplatte. Er lehnt sich gefährlich weit nach vorne, und es scheint, als stürze er gleich in die Tiefe. Doch ein Seil hält ihn zurück. Es verläuft rund um das siebzehnte Geschoss des Wohnturms eins auf der Luzerner Allmend. Die Fassade wird ohne Gerüst hochgezogen, eine Seltenheit in der Schweiz. Mithilfe eines Kragarms schwenkt der Bauarbeiter die Fenster vor die Geschossplatte und montiert sie. Für ein Element benötigt er eine halbe Stunde. Nach drei bis vier Tagen hat er mit seinen Kollegen ein ganzes Geschoss eingehüllt.Neu ist nicht nur die Montagetechnik, sondern auch der Hersteller der Fassade: Die Fenster kommen aus China. Der Fassadenbauer Yuanda fertigt die Verglasungen für die beiden Wohntürme, das Stadion und das Sportgebäude auf der Allmend in seinen Werken in Shen-yang im Nordosten des Landes. Der Fenstergigant beschäftigt weltweit 16 000 Personen und bestückt Hochhäuser rund um den Globus mit Glasfassaden. Die Fenster montiert eine S...
Alles nur Fassade

Die Glashülle der Bauten auf 
der Luzerner Allmend stammt 
aus China. Trotz Umweltsiegel zählte bei 
der Vergabe der Preis mehr als die Ökologie.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch