Repräsentative Architektur oder billiger Gewerbebau? Beim Wohnhaus in Rüthi SG mischen sich die Welten. Fotos: Johanna Müther

Agglo-Palladio

Die Fotos blenden das reale Agglo Chaos aus – und damit auch die Leistung von Schneider Türtscher Architekten. Ihre zwei Häuser geben dem Ort, was ihm fehlt: Ordnung.

Die Fotos blenden aus, was den Ort prägt: die nahe Schallschutzwand der Autobahn, die noch nähere Wand der monströsen Holzbauhalle, das aseptische Grün der Hüsli-Nachbarn. Stattdessen betten sie den Neubau in eine Holzschindel- und Streuobst-Idylle. Der Lageplan ist da ehrlicher. Er zeigt das real existierende Agglo-Chaos – und damit auch die grosse Leistung der beiden jungen Architekten Claudio Schneider und Michaela Türtscher. Er ist aus Liechtenstein, sie aus dem Vorarlberg, gemeinsam studierten sie an der ETH Zürich, unter anderem bei Peter Märkli. In den eigenschaftslosen Raum von Rüthi im St. Galler Rheintal pflanzen ihre Wohnhäuser etwas, was dem Ort fehlt: Ordnung.Die Ordnung beginnt beim Aussenraum. Eine Eingangsloggia verbindet die beiden schlanken, beinahe identischen Häuser. Sie schafft einen Raum des Ankommens. Dort stehen die Autos und Velos, dort spielen die Kinder. Und von dort aus blickt man in den ein paar Stufen tiefer liegenden Garten zwischen den beiden Baukörpern. Mit Rasen...
Agglo-Palladio

Die Fotos blenden das reale Agglo Chaos aus – und damit auch die Leistung von Schneider Türtscher Architekten. Ihre zwei Häuser geben dem Ort, was ihm fehlt: Ordnung.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch