Von der Sonne getriebener Meinungsmacher: Gallus Cadonau ist Jurist und Geschäftsführer der Solar-Agentur Schweiz. Fotos: Urs Walder

Advokat der Sonne

Der Schweizer Solarpreis macht seit 25 Jahren Propaganda für ein klimafreundliches Bauen und Leben. Ein Lob an seinen Dirigenten Gallus Cadonau.

Was die abstrakten Zahlen der ersten Klimaforscher voraussagten, als Gallus Cadonau vor 25 Jahren den Schweizer Solarpreis auf die Beine gestellt hat, lernen wir zurzeit anschaulich: Der Permafrost hört auf, die Berge zusammenzuhalten. Sie rutschen als Muren über die Strassen und in die Dörfer. Die Wiesen trocknen aus. Auch in der Schweiz, in der es seit Menschengedenken von nichts so viel gibt wie Wasser. Und plötzlich ist es wieder heftig nass, weil es regnet, dass Gott erbarm. Wie ungemütlich, unwirtlich und teuer wird das alles wohl werden? Bei uns? In Afrika? In Ozeanien? Und ist es tröstlich, wenn dank des Klimawandels in den Alpen die Feigen wachsen und im Jura die Zitronen blühen?Weniger heizenHalt, halt, rufen nun die tatkräftig Zukunftsgläubigen. Unser Schiff hat nur ein Problem mit seinem Kurs. Der Klimawandel kann gemildert, das Steuer kann gedreht werden. Gallus Cadonau und die Seinen vom Solarpreis haben das schon vor 25 Jahren gerufen und geschrieben. Unermüdlich. Laut. Optimistisch. Der Preis entstand nicht im Bau- und Architektengewerbe, er war und ist gesellschaftlich getrieben. Zuerst wehrte sich Cadonau gegen den Zubau der Bergtäler und -flüsse mit Kraftwerken. Ihm ist auch zu verdanken, dass die Greinaebene in der Surselva vor dreissig Jahren nicht unter Wasser gesetzt worden ist. Und dass die Gemeinden, die deshalb auf den Wasserzins verzichten mussten, einen Landschaftsrappen erhalten. Sonnenkraft erschien ihm als Alternative zum Stausee. So entstand die Bewegung Solar 91, die zum 700. Geburtstag des Rütlischwurs jede Gemeinde zu einer Solaranlage ermunterte. Nicht jede machte mit, aber mehr als 700 waren es. Bald erschien ein ‹Solarhandbuch›, das die rechtlichen, technischen und baulichen Grundlagen für Solaranlagen erklärte – ein Bestseller, 15 000 Mal verkauft. Und seit 1991 werden Solarpreise als Lob und Ehre, aber ohne Geld verliehen an Ge...
Advokat der Sonne

Der Schweizer Solarpreis macht seit 25 Jahren Propaganda für ein klimafreundliches Bauen und Leben. Ein Lob an seinen Dirigenten Gallus Cadonau.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?