Soll 2016 stehen: Visualisierung des Erweiterungsbaus für das Kunstmuseum Basel. Fotos: PD

Abbruch gestattet

Gegen die Erweiterung des Kunstmuseums in Basel ist nach wie vor ein Rekurs hängig. Dennoch beginnen bald die Abbrucharbeiten des Burghofs, der dem Neubau weichen muss.

Gegen die Erweiterung des Kunstmuseums in Basel von Christ & Gantenbein ist nach wie vor ein Rekurs hängig. Dennoch fahren die ersten Baumaschinen bald auf. In rund zwei Wochen beginnen die Abbrucharbeiten des Burghofs, der dem Neubau weichen muss. Die Baurekurskommission hat die aufschiebende Wirkung des Rekurses teilweise entzogen, schreibt der Kanton Basel-Stadt in einer Medienmitteilung. Auch für die nötigen Baumfällungen, den Aushub und die Baugrubensicherung habe die Kommission grünes Licht gegeben. Über das hängige Verfahren wird sie voraussichtlich Ende Oktober entscheiden. Dabei geht es um den geplanten unterirdischen Verbindungsgang zwischen dem bestehenden Museum und dem Neubau. Der Kanton ist zuversichtlich, dass er den Zeitplan dennoch einhalten kann und die Erweiterung 2016 eröffnet wird.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen