5 Thesen zur digitalen Architektur

Was es heisst, ein digitaler Architekt zu sein, fragt der ‹Atlas of Digital Architecture›. Ludger Hovestadt und Urs Hirschberg antworten anhand von Thesen zu BIM, 3-D-Modell, Code, Kollaboration und Klima.

Fotos: Luca Schenardi

Was es heisst, ein digitaler Architekt zu sein, fragt der ‹Atlas of Digital Architecture›. Ludger Hovestadt und Urs Hirschberg antworten anhand von Thesen zu BIM, 3-D-Modell, Code, Kollaboration und Klima.

Hat er die Welle einmal erwischt, kommt der entscheidende Moment: Der Surfer stösst sich mit beiden Armen ab und steht auf das Brett. Jetzt erst kann der Ritt beginnen. Im ‹Atlas of Digital Architecture› ist die Digitalisierung die Welle, und die Architekten sind die Surfer. Was die Herausgeber mit der Analogie sagen wollen: Statt sich von der Welle überrollen zu lassen, sollen Architektinnen erst schwimmen und dann surfen lernen. Die Kontrolle übernehmen und mit der Welle spielen. So steht es in der Einleitung. Das fast 800 Seiten dicke Buch will den Architekten helfen und Orientierung schaffen. Denn: «Noch ist vieles unscharf und im Entstehen begriffen.» Hinter der Publikation stehen die Professoren Ludger Hovestadt von der ETH Zürich, Urs Hirschberg von der TU Graz und Oliver Fritz von der Hochschule Konstanz. Geschrieben hat alle Beiträge Sebastian Michael, ein Autor ohne Fachwissen in Informationstechnologie oder Architektur. In langen Interviews hat er sich die Inhalte von Expertinnen und Exp...

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
Mehr erfahren

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch