Im Pavillon Sicli in Genf reihen sich 313 eingereichte Projekte aneinander.

313 Mal über den Röstigraben

2018 findet die vierte Ausgabe der Distinction Romande d'Architecture statt. 313 Projekte wurden eingereicht, das sind 24 mehr als zuletzt vor vier Jahren.

2018 findet die vierte Ausgabe der Distinction Romande d'Architecture statt, die herausragende Bauwerke und Landschaftsgestaltungen in der Westschweiz prämiert. 313 Projekte wurden eingereicht, das sind 24 mehr als zuletzt vor vier Jahren. Die Zunahme mag auch daran liegen, dass dieses Mal neu die Fédération Suisse des Architectes Paysagistes und die Association Suisse des Architectes d’Intérieur mitmachen. Neugierige können alle Eingaben auf der Webseite bequem in Bild, Plan und Text durchstöbern. Die Preisverleihung findet Ende September in Genf statt.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen