In der historischen Wannerhalle werden die Wände in Szene gesetzt.

Zürich HB: Es werde Licht! Aber bitte überall!

Um den oberirdischen Teil des Zürcher Hauptbahnhofs in ein neues Licht zu rücken, schrieb die SBB einen Wettbewerb aus. Den ersten Preis erhielt der Entwurf von Vogtpartner. Im Untergrund ist's aber noch immer duster.

Die Beleuchtung des oberirdischen Teils des Zürcher Hauptbahnhofs ist gut 25 Jahre alt und erreicht damit bald das Ende ihrer Lebenszeit. Schlecht ist sie zwar nicht, doch die 900 Halogenmetalldampflampen brauchen viel Energie und lassen sich weder dimmen noch sonstwie an wechselnde Lichtverhältnisse anpassen. Um die drei Teile des Bahnhofs – Perronhalle, Querhalle und Haupthalle (Wannerhalle) – nicht nur in ein neues, sondern in ein besseres Licht zu rücken, schrieb die SBB einen öffentlichen, anonymen Wettbewerb aus. Vierzehn Teams, davon die Hälfte aus der Schweiz, eines sogar aus Südafrika, gaben ein Projekt ab. Mit dem ersten Preis und dem Auftrag zur Weiterbearbeitung zeichnete die Jury den Entwurf «City Lights» von Vogtpartner aus Winterthur aus. Abwechslung, ja Verwirrung Zurückhaltung – dies ist die Maxime von Christian Vogt und seinem Team. Das Licht ist primär da, um den Raum zu erhellen, und zwar so, dass die technischen Anforderungen an Lichtstärke oder Blendungsschutz, an Energ...
Zürich HB: Es werde Licht! Aber bitte überall!

Um den oberirdischen Teil des Zürcher Hauptbahnhofs in ein neues Licht zu rücken, schrieb die SBB einen Wettbewerb aus. Den ersten Preis erhielt der Entwurf von Vogtpartner. Im Untergrund ist's aber noch immer duster.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
Mehr erfahren

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch