Im Rosengarten – die ganze Operette

Der Saal des Kosmos von Zürich war voller Leute, das Licht ging aus. Es begann «Im Rosengarten – eine Operette über die Stadt und das Automobil». Mit Bilderbogen, Gesang, Text und Kapellenklang.

Fotos: Christian Senti, Eduard Spelterini, Nigthurse Images

Der Saal des Kosmos von Zürich war voller Leute, das Licht ging aus. Es begann «Im Rosengarten – eine Operette über die Stadt und das Automobil». Mit Bilderbogen, Gesang, Text und Kapellenklang.

Links auf der Bühne die Kapelle, rechts der Sprecher und Sänger Andrea Zogg. Das Licht geht an: Erster Aufzug: So wird es werden Das Rosenorchester spielt den Waidberg-Walzer. Zuerst kräftig, dann pianissimo als Unterlage für den Sprecher. ###Media_2### «Die Zitronenfalter tanzen mit den Rotschwänzchen den Waidberg-Walzer. Schöne Stadt ist hier. Die meisten erinnern sich nicht mehr an die Zeit als die Autobahn vom Albisriederplatz her über die Hardbrücke und den Rosengarten nach Zürichs Norden bretterte. Statt dessen nun lebhaftes Treiben. Wie in jeder guten Stadt. Fussgänger, Velofahrerinnen, Trams, Busse und Autos. Niemand, der sich seinerzeit gegen den Milliarden teuren Tunnel gewehrt hat, forderte die autofreie Stadt. Alle aber wollten die lebhafte Stadt. Zu der gehört auch, dass Autos durchfahren, abzweigen, parkieren und weiterfahren. Statt 56 000 pro Tag wie einst, fahren nun 15 000 Personen- und Lieferwagen täglich über den Rosengarten. Sie fahren mit Tempo 30, so wie überall...

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch