Der Natur abgeschaut

Biodiversität und Ökologie sind Schlagworte, die uns täglich begegnen. Nun haben Hobbygärtner die Permakultur entdeckt. Ein Ansatz auch für die Landschaftsarchitektur?

Fotos: Isabel Truniger

Biodiversität und Ökologie sind Schlagworte, die uns täglich begegnen. Nun haben Hobbygärtner die Permakultur entdeckt. Ein Ansatz auch für die Landschaftsarchitektur?

Der Kontrast könnte grösser nicht sein: Links eckig geschnittene Buchshecken und glattrasierte Rasenflächen um Mehrfamilienhäuser aus Beton. Rechterhand drei moderne Holzbauten, umgeben von einer Vielfalt an Sträuchern, Bäumen und organisch geformten Blumen-, Beeren- und Gemüsebeeten. An den Hauswänden verzweigte Spaliere, die Dachterrassen ein grünes Chlorophyllgewusel. Die Siedlung ‹Wohnen in den Bäumen› siehe Hochparterre 8 / 20 im zürcherischen Egg wurde unter Einbezug der Prinzipien der Permakultur erstellt. In enger Zusammenarbeit schufen Bauherrschaft, Architekt und ein Permakulturdesigner einen Ort, an dem «das Zusammenleben von Menschen, Tieren und Pflanzen so miteinander kombiniert wird, dass verschiedene Wechselbeziehungen entstehen und die Bedürfnisse aller Elemente so weit wie möglich erfüllt werden». So steht es in der Erklärung zu den Prinzipien der Siedlung. Um diese Permakulturleitlinie umzusetzen, fanden die Beteiligten neue, teils unkonventionelle Lösungen. So sind be...

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
Mehr erfahren

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch